Moin Nachbar – im Juni – online

moinlieblingsland_blog_moinnachbar

Diesmal ein ganz besonderer Neu-Nordfriesen-Treff: In Kooperation mit dem Frauennetzwerk Women@Waterkant und der in Husum und St. Peter-Ording ansässigen Galerie Tobien möchten wir euch zu einem „Künstlerinnen-Gespräch“ einladen.

Mit „On the Sea-Shore“ präsentiert die Galerie Tobien aktuell ausschließlich Werke von norddeutschen Künstlerinnen. Künstlerinnen müssen in der Regel härter für ihre Anerkennung in der Kunstwelt kämpfen als ihre männlichen Pendants. Sie erhalten weniger Einzelausstellungen und meist auch ein deutlich geringeres Einkommen. Die Galerie Tobien hat für ihr Ausstellungskonzept sogar eine Förderung von der Stiftung Kunstfonds und NEUSTART KULTUR erhalten. Leider macht Corona bisher eine Vernissage vor Ort unmöglich, Kleingruppenführungen konnten nicht durchgeführt werden.

Die Idee
Wir möchten euch außergewöhnliche Kunstwerke und Künstlerinnen vorstellen, die Idee hinter der Ausstellung beleuchten und mit euch ins Gespräch kommen. Und das alles digital über Zoom von eurem Garten oder Balkon aus.

Die Künstlerinnen
Wir freuen uns auf einen Austausch mit:
Karen Seggelke (Eiderstedterin)
Ute Diez (Kielerin)
Greta Magyar (Kielerin)
Levke Leiss (Berlinerin mit Flensburger Wurzeln)

In den nächsten Tagen stellen wir euch die Künstlerinnen über unsere Kanäle genauer vor.
Wir freuen uns auf dich und deinen Input!

Die Ausstellung „On the Sea Shore“ wird gefördert durch die Stiftung Kunstfonds und NEUSTART KULTUR.

Wo: Online – der Link wird nach der Anmeldung zugeschickt

Wann: 30. Juni 2021, 19.00 bis 21.30 Uhr

Der Nordfriesentreff findet aufgrund der aktuellen Lage über die Plattform Zoom statt. Meldet euch bitte per E-Mail bei Ina über moin@moin-lieblingsland.de an, damit ihr den Link zur Veranstaltung erhaltet. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Der Nordfriesentreff „Moin Nachbar“ findet im Rahmen von Fit4Jobs@WaddenC statt und wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Weitere Infos gibt es unter: www.f4j.de