• Überall nur Fake-News?
    Bei uns gibt's noch echte
    Geschichten.
    > Erzählen Sie uns Ihre Geschichte
  • Überall nur Fake-News?
    Bei uns gibt's noch echte
    Geschichten.

Echte Geschichten aus Nordfriesland

Nordfriesland hat viele Facetten. Jede einzigartig und besonders. Aber immer bodenständig und echt. Machen Sie jetzt mit und erzählen Sie uns Ihre eigene Nordfriesen-Geschichte!

Annedore Manowski

Nach 50 Jahren Baden-Württemberg wanderte Annedore Manowski nach Nordfriesland aus

Das Angebot ihres Sohnes – sich für ein bis zwei Monate an der Nordsee zu erholen – klang verlockend. In Nordfriesland angekommen, wusste Annedore Manowski schnell, dass sie ihre neue Heimat gefunden hatte. Als sie dann eine kleine, bedeutungsvolle Anzeige zur Vermietung eines Hauses in den Reußenkögen an der Nordfriesischen Westküste las, war klar: Hier hat sie ihr Glück gefunden: Sie bekam den Zuschlag. Das war vor fast zehn Jahren. Heute schreibt die Nordfriesin ehrenamtlich für die Reußenköge in der Redaktion des Amtsblattes "Mittleres Nordfriesland" und bringt sich als gewählte Schiedsfrau für ein harmonisches nachbarschaftliches Zusammenleben in den Kögen ein. Außerdem kümmert sie sich als Mitglied des Künstlerischen Beirates um Kunst und Kultur in Eiderstedt.

Weiterlesen …

Viola Hauser

Aus dem Schwarzwald direkt ins Nordfriesland

Schon als Dreijährige malte sie Leuchttürme, statt für den Schwarzwald typische Kuckucksuhren. Es war also vorbestimmt, dass Viola Hauser eines Tages hier an der Nordsee ihre „Seelenheimat“ finden würde. Heute lebt die Nordfriesin in Uelvesbüll – in ihrem eigenen kleinen Paradies.

Weiterlesen …

Grietje Ketter

Offen, ehrlich, herzlich und zu 100 % nordfriesisch

Das ist Grietje Ketter! Geboren in Husum und aufgewachsen auf der Halbinsel Nordstrand, hatte sie schon seit Kindesbeinen eine starke Verbindung zur Nordsee. Ihr Vater stammte gebürtig von Hallig Hooge und war durch und durch Seemann. Ihre Mutter waschechte Nordstranderin und Tochter eines Kaufmanns. Eine gute Mischung. Denn so wurden Weitblick, Klarheit und Organisationstalent der heutigen Marketingexpertin schon früh in die Wiege gelegt. Nach über 20 Jahren Berufserfahrung im In- und Ausland war es für die Nordfriesin an der Zeit, sich mit der Agentur "Ankergold" Anfang 2017 zu verwirklichen und den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg bei allem, was sie anpackt!

Weiterlesen …

Christian Naber

Nordfriesland bietet uns die besten und einzigartigsten Möglichkeiten.

Der gebürtige Nordrhein-Westfale Christian Naber schätzt hier nicht nur die besondere Wohlfühl-Urlaubsatmosphäre, sondern auch die spannenden Wachstumsaussichten für sein Unternehmen. Als Geschäftsführer der Firma Fjord Hütten GmbH vermietet und verkauft er seit über 15 Jahren Holzhütten und Marktstände für Weihnachtsmärkte, Oktoberfeste sowie für alle Eventualitäten und Jahreszeiten. Für die Produktion und Lagerung der charmanten Hütten hat Christian Naber ein ehemaliges Bundeswehrgelände in Bramstedtlund übernommen und sichert so nebenbei noch Arbeitsplätze im nördlichen Schleswig-Holstein. Was er besonders an Nordfriesland schätzt? Die zahlreichen Facetten der Region: ob der urige Nordseedeich von Lüttmoorsiel, die herrliche Insel Amrum oder das mondände Sylt – hier lebt es sich abwechslungsreich und überall wunderbar.

Weiterlesen …

Wencke Rowek

Hinaus gehen, sich anstecken lassen vom Zeitgeist und Antikörper bilden.

So könnte wohl das Motto von Wencke Rowek lauten: Als Künstlerin, Malerin, Lyrikerin und Fotografin hat sich die Nordfriesin voll und ganz der Kunst verschrieben. Neben dem Schreiben – ob Aphorismen oder Sprüche – widmet sie sich der Malerei und der Fotografie. Angetan von der Schönheit Husums, erstellte sie 2016 die Facebook-Seite Husumer Bilder. Seither gibt es jeden Freitag pünktlich um 15:00 Uhr ein fotografisches Glanzlicht aus der schönen Westküsten-Metropole Husum.

Weiterlesen …

Marike Petersen

Wenn ein Nordlicht das Licht der Welt erblickt

Seit 2014 arbeitet Marike Petersen als Hebamme in Husum im Kreißsaal. Mit Leidenschaft und Herzblut geht sie ihrer Berufung nach, denn für die Nordfriesin ist es immer wieder ein Wunder, wenn ein kleines Nordlicht das Licht der Welt erblickt. So wichtig dieser Beruf auch ist, so hat er auch seine Schattenseiten. Denn aufgrund des rechtlichen und politischen Rahmens ist es sehr schwer geworden, als Hebamme zu arbeiten. Marike Petersen möchte daher darauf aufmerksam machen, wie unersetzlich der Beruf einer Hebamme ist. Aktuell fehlen mindestens zwei bis drei Hebammen, die das Team in Husum unterstützen, denn die Kreisstadt hat den einzigen Kreißsaal in ganz Nordfriesland.

Weiterlesen …

Imke Hansen

Määh, Määh, Määh

Das echte norddeutsche Moin-Gefühl – das vermittelt Illustratorin Imke Hansen mit ihrem Nordfrieslandschaf: Seit über drei Jahren freuen sich 1100 Facebook-Fans auf das morgendliche Schaf-Posting der Künstlerin. Und wenn sie mal gerade nicht zeichnet, dann betreibt sie ihren kleinen Laden in Drelsdorf: Hier gibt es selbstentworfene Moin-Artikel, Nordfrieslandschaf-Tassen mit und ohne Wunschnamen und Sensendeern-Klamotten.

Weiterlesen …

Karsten Kossowski

Buntes Treiben auf Strandgut

Segeln, Windsurfen, Wellenreiten, Kiten oder Stand-Up-Paddling – Karsten Kossowski ist nicht nur begeisterter Wassersportler, sondern auch leidenschaftlicher Maler. Seine Grundlage: Treibholz und Strandgut. „Alles, was das Meer an den Strand spült, hat eine eigene Geschichte, eine Reise hinter sich“, so der Nordfriese. Kreiert werden daher lebendige und außergewöhnliche Accessoires. Wie die Kunstwerke aus Treibgut so aussehen? Hier geht’s zum Portfolio.

Weiterlesen …

Jörg Bernkopf

Soundscape of Frisia mit Schottenrock durch Nordfriesland

In Nordfriesland leben echte Künstler: Jörg Bernkopf schlägt eine Brücke von den schottischen Highlands an die nordfriesische Küste: Für den freischaffenden Maler, Bildhauer und leidenschaftlichen Musiker ist nämlich der schottische Dudelsack sein Hauptinstrument. Und so komponiert er zum Beispiel Stücke mit dem Titel "Soundscape of Frisia", die von den Sonnenuntergängen in Dagebüll inspiriert wurden.

Auch handgedruckte Bücher mit Gedichten verschiedener Autoren, die unter anderem über Nordfriesland berichten, hat der Künstler mit eigenen Holzschnitten illustriert und komplett von Hand mit Bleisatz auf der Handpresse hergestellt.

Weiterlesen …

Eiderstedter Strandkörbe

Individuelle Strandkörbe für Jedermann

Oliver Theede ist ein waschechter Nordfriese: Er ist in Tönning geboren und nun Inhaber der Strandkorbmanufaktur Eiderstedter Strandkörbe. 1982 gründete sein Stiefvater und Korbflechtmeister Karl Heinz Lorenzen das traditionsbewusste Familienunternehmen. Heute umfasst es eine Schneiderei, Tischlerei und Korbflechterei.

Hier werden exklusive Strandkörbe nach individuellen Wünschen für den Fachhandel sowie für private Kunden hergestellt. Aus über 300 verschiedenen Stoffen können sie sich ihren persönlichen Strandkorb anfertigen lassen. Auch die Formen – Deich, Düne und Welle – sind als Halb-oder Ganzlieger in fünf verschiedenen Größen frei wählbar. Das Besondere an ihnen: Dank der patentierten Komfort Stufenlosverstellung® können die Strandkörbe mit Hilfe der Federkraft über eine Edelstahlschiene ganz einfach stufenlos verstellt werden. Also rein in den Strandkorb, Füße hoch und Meeresrauschen an!

An Nordfriesland schätzt der Unternehmer die Ehrlichkeit der Menschen, die frische Luft und insbesondere die Landschaft: Ob Treene, Eider oder Nordsee – das Element Wasser ist fester Bestandteil im Leben des Strandkorbherstellers. Denn die Halligen, Inseln, Deiche und Felder, die malerischen Städte und paradiesischen Dörfer – das ist Nordfriesland, das ist Heimat.

Weiterlesen …

Stadtschlachter Claußen

Nordfriesische Fleischspezialitäten seit 1938

Als selbständige Fleischermeisterin hat die geborene Nordfriesin Annika Claußen-Eggers im Jahr 2009 das Traditionsunternehmen ihrer Eltern und Großeltern in dritter Generation übernommen. Seit Januar dieses Jahres leitet sie den Betrieb gemeinsam mit ihrem Mann. Das Hauptgeschäft befindet sich am Husumer Marktplatz, eine Filiale in St. Peter-Ording gibt es ebenfalls und erst kürzlich wurde ein weiterer Laden in der Husumer Innenstadt eröffnet. Der Concept Store mit dem Namen „ALTER AUGUST Geschmack seit 1938“ ist eine Hommage an ihren Großvater August Emil Claußen.

Aber hier wird nicht nur gearbeitet, sondern auch idyllisch mit der gemeinsamen Familie gelebt: Denn Nordfriesland – das ist für Annika Claußen-Eggers das Land am Wasser.

Stadtschlachter Claußen stellt zwar für die Ladengeschäfte keine Bio-Produkte her, aber ein Deich ist nun mal nicht Bio-zertifiziert und so auch nicht das Deichwiesenlamm. Dennoch: Produziert wird aus der Region für die Region: Denn im nordfriesischen Raum gibt es die Möglichkeit, kurze Wege einzuhalten und so die Ressourcen zu schonen

Weiterlesen …

Deichlimo

Frisch, spritzig, Deichlimo –  so schmeckt Nordfriesland.

Im Herzen Schleswig-Holsteins, direkt an der Nordsee gelegen, wurde 2014 die kleine Limonadenfamilie Deichlimo gegründet. Inspiriert von alten Kindheitstagen machten sich die Erfinder der nordfriesischen Marke Henning Tadsen und Lars Günther auf die Suche nach der perfekten Rezeptur – und sie wurden fündig! Eine Limonade, die den Geschmack des Nordens einfängt und bereits jetzt einen kleinen Kultstatus erlangen konnte. In sechs verschiedenen Sorten erhältlich, erfrischt die 0,33-Liter-Limo hauptsächlich Gäste der Gastronomie. Denn in Restaurants, Bars & Hotels fühlt sich die Limonade einfach am wohlsten. Doch sie ist nicht nur leckerer Durstlöscher, sondern auch engagierter Wohltäter – denn mit jeder verkauften Flasche Deichlimo geht ein Teil des Erlöses an die gemeinnützige Organisation Seenotretter. Wir sagen: Daumen hoch für so viel nordfriesische Innovation!

Weiterlesen …

Inselkind

Einmal um die Welt und zurück nach Sylt: Ein Inselkind, das Familienglück und Meerliebe in der Heimat fand.

Berlin, Hamburg, London und Kapstadt – die Sylterin Kirstin Dobrot arbeitete und wohnte bereits in den Metropolen der Welt. Ihre Heimat allerdings blieb immer Sylt. Das Schicksal schien sie zurück zu ihren Wurzeln zu führen, denn hier auf ihrer Lieblingsinsel begegnete sie zum ersten Mal ihrer großen Liebe. Rettungsschwimmer Angelo ist heute nicht nur ihr Lebens-, sondern auch ihr Geschäftspartner. Als sich dann ihr erstes gemeinsames Inselkind ankündigte, stand für die studierte Grafik Designerin und Art Direktorin fest, dass sie zurück nach Nordfriesland will. Inspiriert von ihrem Baby kreierte sie die Marke Inselkind: Angefangen mit handbedruckten Babybodys und T-Shirts, umfasst die abwechslungsreicher Kollektion heute T-Shirts, Hoodies, Sweatshirts, Strandkleider, Babybodys, Kappen und handgemachte Mützen für die ganze Familie. Produziert wird in kleinen Stückzahlen im europäischen Portugal und im Rahmen der eigenen „Save the Ocean“ Kampagne, die seit 2018 aktiv ist, verzichtet die Nordfriesin strikt darauf, dass für die Kollektion benötigten Textilien in Plastikverpackungen geliefert werden. Dass das Thema Meer von großer Bedeutung für das Inselkind ist, erkennt man auch am jahrelangen Engagement von Mann Angelo. Denn der leidenschaftliche Surflehrer betreibt unter der gleichnamigen Marke eine Surfschule auf Hörnum und bietet ein Ocean Camp für Wasserratten von 8 bis 18 Jahren – Eine kreative Familie, die Freiheit und Glück auf der Insel fand und somit Nordfriesland noch bunter macht.

Weiterlesen …

Hans-Jürgen Thomsen

Tradition trifft Moderne: ein Familienhotel für Theodor Storm.

"Nordfriesland ist das schönste Fleckchen Erde, das es gibt", findet der passionierte Küchenmeister und Konditor Hans-Jürgen Thomsen. Und deswegen will der Hotelier die steife Brise, die klare nordfriesische Luft und die malerische Landschaft auch nicht mehr missen. In Dithmarschen geboren und in Schwabstedt aufgewachsen, führt der erfolgreiche Geschäftsführer heute das Hotel zur Treene in vierter Generation. Das Traditionshaus befindet sich seit mehr als 95 Jahren in Familienbesitz und wurde schon zu Beginn des 17. Jahrhunderts als „Sandkrug“ erstmals geschichtlich erwähnt. Selbst Theodor Storm hat in den Novellen „Renate“ (1878) und „Zur Wald- und Wasserfreude“ (1880) über den Kirchspielskrug und dessen Wirt Peter Behrens berichtet. Heute gastieren hier Besucher aus aller Welt. Und mit „En lütte schnack op platt“ und jeder Menge Gastfreundlichkeit zaubert der Nordfriese regelmäßig kulinarische Spezialitäten aus der Region für seine Gäste und sorgt dafür, dass sie sich im Hotel wie zuhause fühlen. Wer hier für ein paar Tage zu Besuch war, kehrt glücklich und mit purer nordfriesischer Lebensfreude wieder zurück in den Alltag.

Weiterlesen …

Deichdeern

Von der Hauptstadt ins Homeoffice: Als selbsternannte Bauernbraut mit Kind, Küche und Kuhstall. 

Als Deichdeern hat sie alles zum glücklich sein: Familie, Natur und einen Breitbandanschluss: Denn die hauptberufliche Projektleiterin arbeitet eigentlich in Berlin. Doch dank des schnellen Glasfaser-Internets ist Homeoffice auch in Nordfriesland kein Problem. Großstadt und Landidylle vereint Julia Nissen gekonnt. Auf deichdeern.com bloggt die junge Mutter über aufregende Menschen, bewegende Geschichten über Kinder und die Natur mit all ihren Facetten. Was sie an Nordfriesland schätzt? Na den Urlaub zwischendurch! Zum Beispiel in Dagebüll: Eis in die Hand, Wind um die Ohren, Augen zu und abschalten.

Weiterlesen …

Bewohner aus Leck

MeerART

Nie mehr MeerWEH mit MeerART: Bei uns darf es immer etwas Meer sein

MeerART– hinter diesem schönen Namen stecken Claudia und Ralph Kerpa. Den Traum, sich mit der Fotoagrafie in Nordfriesland niederzulassen, hatte das Paar schon lange. Denn die Liebe zum Meer und die Ausgeglichenheit der Menschen macht den nördlichsten Landkreis Deutschlands zum echten Lieblingsland für die Kerpas. Seit 2017 leben sie nun schon in Nordriesland und können sich keine schönere Heimat vorstellen. Hier sind sie angekommen. Hier – am Strand auf Amrum – haben sie sich sogar zum zweiten Mal das Jawort gegeben.

Die beeindruckende Landschaft macht kreativ, die naturnahen Salzwiesen und weiten Wattflächen erstrecken sich bis zum Horizont und inspirieren – eine wunderbare Kombination, um sich mit der Kamera, dem Blog und dem Atelier MeerART för to Huus ganz zu entfalten. Sie fotografieren, sie erzählen Geschichten und sie zeigen, wie man sich mit maritimen Strandfundstücken einrichtet. Ein wahres Künstlerduo, das hier sein Zuhause, sein Zufriedenheit und seinen Ankerplatz gefunden hat.

Mit dem Blick in die unendliche Weite und dem Gefühl von Freiheit stehen Claudia und Ralph Kerpa für die echte nordfriesische Lebensart.

Weiterlesen …

Broder Brodersen

Hier in Nordfriesland brennen wir für unsere Ideen.

Keine Staus, die herrliche saubere Luft, der hohe Freizeitwert und die Ausgeglichenheit der Menschen – Dinge, die Broder Brodersen an seiner Heimat schätzt. 1945 in Nordfriesland geboren und in Klixbüll in einer Kaufmannsfamilie aufgewachsen, zog es den jungen Broder nach seiner Lehre nach Hamburg. Dort verkaufte er mehr als 30 Jahre hindurch Kaminöfen in guter Qualität. 50 Jahre später kehrte er nach Nordfriesland zurück und übt diese Tätigkeit selbst als Rentner weiter aus. Denn sein Herz hängt immer noch am Geschäft mit dem Feuer. Mittlerweile hat sich Broder Brodersen in Fahretoft niedergelassen und einen kleinen Kaminofen-Laden in Niebüll eingerichtet.

Weiterlesen …