Gemeinsam kreativ arbeiten im CoWorkLand

Inspiration und Kreativität durch gemeinsames Arbeiten? Im „CoWorkLand“, einem mobilen Großraumbüro, könnt ihr die Vorteile eines geteilten Büros ausprobieren. Das Großraumbüro mit Besprechungsraum ist in einem Container untergebracht und wird zwischen Juli und September an drei Orten in Nordfriesland aufgestellt. Betreiber des Cowork-Land ist die Heinrich-Böll-Stiftung. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland (WFG NF) mit ihren Projekten „Digitale Wirtschaft Nordfriesland“ und „Fit4Jobs@WaddenC“ organisiert die Aufstellung und ein Begleitprogramm. Das Projekt wird gefördert von der EU und dem schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministerium aus dem „Landesprogramm Arbeit“.

Zunächst steht das CoWorkLand in St. Peter-Ording auf dem Gelände des Nordsee-Internats. Am 4. Juli zwischen 11 und 13 Uhr wird hier die Eröffnung gefeiert. Ab August steht der mobile Coworking-Space dann direkt am Husumer Innenhafen als temporärer Arbeitsplatz, Seminarraum und Treffpunkt den Unternehmen aus der Kreisstadt und Umgebung zur Verfügung. Die WFG NF organisiert dort unter anderem Veranstaltungen zu den Themen Digitalisierung im ländlichen Raum, Personalführung im digitalen Wandel sowie einen Poetry-Slam- und einen A-Capella-Workshop.

Ab September gastiert das CoWorkLand in Süderlügum. Hier dient das mobile Büro als Treffpunkt für die grenzübergreifende, dänisch-deutsche Projektarbeit.

Hier findet ihr das Programm und das Anmeldeformular zur Eröffnungsfeier sowie zu den Workshops: event.wfg-nf.de

Hier könnt ihr einen Arbeitsplatz im CoWorkLand buchen (Registrierung auf der Website der Heinrich-Böll-Stiftung erforderlich):

www.boell-sh-digital.de/coworkland/arbeitsplatz-buchen/

Zurück